Lötkolben reinigen – So halten Sie die Lötspitze sauber !

Eine schlecht gepflegter Lötkolben hält nicht lange ! Doch gerade dieser Punkt wird oft vernachlässigt und dann gibt es schnell Ärger beim Löten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Lötspitze reinigen, was Sie dazu brauchen und warum es so wichtig ist.

 

Zu welcher Zielgruppe gehören Sie ?

Sie haben bereits Probleme mit Ihrer Lötspitze und möchten daher Ihren Lötkolben reinigen ? Dann waren Sie leider zu spät. Ihre Lötspitze ist bereits oxidiert und Sie müssen diese reaktivieren. Dies ist auch eine Art „Reinigung“. Nur etwas tiefgründiger und kostspieliger. Mehr dazu finden Sie hier…

Sie haben gerade erst ein Lötkolben gekauft und möchten für die Reinigung gewappnet sein und wissen wie man die Lötspitze sauber hält ? Dann sind Sie hier richtig ! Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die Lötspitze bereits beim Löten reinigen.

 

Warum ist die Reinigung so wichtig ?

Achtet man auf die Lötspitzenpflege, dann kann man in der Regel länger damit arbeiten. Die Standzeit kann also verlängert werden. Zudem wirkt man einer Oxidation der Lötspitze entgegen.

Was ist so schlimm an einer oxidierten Lötspitze ? Man kann mit Ihr nicht mehr so gut das Lot aufnehmen und auch die Wärmeleitfähigkeit lässt stark nach. Das erhöht die Fehlerquote und man kann nicht mehr produktiv arbeiten. Daher immer die Lötspitze reinigen !

Wichtiger Hinweis : Niemals die Lötspitze ohne Lot lassen, wenn der Lötkolben im Einsatz ist. Sonst oxidiert die Spitze sehr schnell. Das passiert häufig wenn man nach dem Reinigungsprozess beim Löten nicht direkt neues Lot auf die Lötspitze tut.

 

Die positiven Effekte nach dem Reinigen !

Die Reinigung der Lötspitze hat aber auch noch andere direkte Vorteile beim Löten. Sie dient also nicht nur um die Oxidation vorzubeugen und die Lebensdauer zu erhöhen.

Man hat eine viel bessere Wärmeübertragung nach dem Reinigungsprozess und das Lot schmilzt besser. Zudem lässt sich die Lötspitze besser mit Lot benetzen.

Nun genug von der Theorie ! Wie soll man nun den Lötkolben reinigen ? Dazu jetzt mehr.

 

Lötspitze reinigen – Schwamm oder Metallwolle !

Bei der Pflege der Lötspitze kommen sehr viele auf ziemlich kreative Ideen. Mit mehr oder weniger Erfolg. Man kann bei der Reinigung vieles Falsch machen und die Spitze schnell beschädigen. Wir zeigen Ihnen zwei Methoden die einfach und schonend sind.

 

1) Reinigung mit einem feuchtem Schwamm

  • Benötigt : schwefelfreier Cellulose Schwamm , etwas Wasser
  • Vorteile : sehr günstig
  • Nachteil : Lötspitze kühlt sich ganz kurz ab.

Nehmen Sie den Schwamm und feuchten Sie in mit etwas Wasser an. Auf keinen Fall komplett nass machen, sonst würde die Lötspitze noch schneller oxidieren ! Nur etwas anfeuchten.

Das Wasser sollte zudem am Besten kalkfrei sein. Der Kalk setzt sich nämlich an der Spitze ab und kann diese mit der Zeit unbrauchbar machen.

Jetzt können Sie einfach nach jedem Lötvorgang die Lötspitze am feuchten Schwamm kurz abstreifen und so die Lötspitze reinigen. Das überschüssige Lötzinn wird dabei entfernt und die Lötspitze bleibt während des Lötes sauber.

 

2) Trockenreinigung mit Metallwolle

  • Benötigt : Messingwolle mit Behälter
  • Vorteile : gut für bleifreies Löten und kein Abkühleffekt
  • Nachteil : relativ teuer

Die Anwendung ist auch hier ganz einfach. Sie tauchen die Lötspitze in die Spiralwolle und drehen Sie etwas, um das überschüssige Lötzinn zu entfernen. Der ganze Abfall sammelt sich in dem Behälter und kann später leicht und sauber entsorgt werden.

 

In dem Sinne : Immer schön die Lötspitze reinigen. Dann spart man sich das Geld für Ersatzlötspitzen oder für die Reaktivierung.